Die drei K’s #2 – Köperbeherrschung

„Das richtige Gefühl für Kraft, Ausdauer, Gleichgewicht und Distanz“

Kannst du deinen Körper kontrollieren? Mit einer guten Körperbeherrschung kannst du Situationen besser einschätzen und dich sicherer fühlen. Kennst du bereits deinen Körper? Zu was ist er alles in der Lage? Neben der Koordination (K #1) spielt das Gefühl für Kraft, Ausdauer, Gleichgewicht und Distanz eine wichtige Rolle.

In Trainingszwecken ist es beispielsweise wichtig, seine Kraft zu kontrollieren. Denn dort möchtest du deinen Trainingspartner nicht K.O. schlagen. Es ist wichtig zu wissen, wie viel Kraft du in deine Schläge und Tritte setzen kannst. Mein Tipp ist hier: Versuche erst, die Technik zu beherrschen, bevor du mehr Kraft in die Schläge und Tritte setzt. Das gibt dir mehr Gefühl für deinen Körper.

Kannst du einschätzen, wie lang deine Arme und Beine sind? Was ist die optimale Distanz zum Gegner? Auch hier lernst du deinen Körper kennen. Oftmals kannst du deine Körpergröße zum Vorteil nutzen.

Verliere niemals den Stand. Ein Kampf auf dem Boden wird um Längen schwieriger. Deshalb gehört zur guten Körperbeherrschung auch der richtige und sichere Stand. Lerne Gleichgewicht und Kontrolle über deine Füße.

Die weiteren Beiträge zu dieser Reihe findest du hier:

#machdichstark

Martin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Eine WordPress.com-Website.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: